News

#PowersOfTen at #Tanzinsel Openair! Thanks Dominik Eulberg for sharing that moment.

Powers of Ten at Tanzinsel Openair

Sep 1st 6:52pm • 25 Comments

Marc Romboy's remix of lX played by Laurent Garnier at the Boiler Room
More Info’s soon ;)

Laurent Garnier - BOILER ROOM

boilerroom.tv

F-Communications founder and standard-bearer of French techno was back on our screens for a memorable long length show in Lyon.

Aug 31st 5:14pm • 3 Comments

Hello Amsterdam :)
b2b with Marc Romboy at Valrave today!

Timeline Photos

Aug 30th 11:47am • 6 Comments

#PowersOfTen at Der Hirsch, Nürnberg tonight!

Timeline Photos

Aug 29th 3:44pm • 5 Comments

My remix of Marc Romboy's Hypernova is out by today!

Marc Romboy - Hypernova (Stephan Bodzin Remix)

soundcloud.com

Release Date: 28/08/15

Aug 28th 6:50pm • 6 Comments

halle02, Heidelberg today ✌

eg pres. Stephan Bodzin & Denes B-Day @ halle02 Heidelberg (techno - party - dancing)

eg pres. Stephan Bodzin & Denes B-Day @ halle02 Heidelberg (techno - party - dancing)

Stephan Bodzin - Official "Powers of Ten" Album Tour
Denes & Feydh Rotan
Visuals by Interzone42
10 EUR / 7 EUR in der ersten Stunde
Einlass ab 18 Jahren

Stephan Bodzin ist seit Jahren eine der einflussreichsten Figuren der globalen Technoszene. Der Norddeutsche hat sich gehalten, wo viele andere auf der Strecke geblieben sind. Der Grund dafür liegt wahrscheinlich in seiner bedingungslosen Verpflichtung zur Authentizität. „Ohne sie wäre alles nichts weiter als eine hohle Schale.", sagt der Sohn eines Komponisten von experimenteller Musik, der heute selbst ein geachtetes Talent ist.

Nachdem Bodzin Musik für eine Reihe renommierter europäischer Theater produziert hatte, verliebte er sich in die Musik der Nacht und begann einen eigenen Techno Sound zu entwickeln. Seine Produktionen beeindruckten vom ersten Moment an und bald begann er regelmäßig mit Marc Romboy zu kollaborieren, auf Alben wie "Luna" oder, im letzten Jahr, auf "Kerberos & Styx". Mit Oliver Huntemann arbeitete er unter zahllosen Pseudonymen zusammen, unter anderem als Rekorder. Die Früchte dieser zahllosen, unterschiedlichen Projekte haben die gegenwärtige Techno-Szene bis heute mitbestimmt.

"Auf allen meinen Veröffentlichungen und Ko-Produktionen konnte ich meine Ideen ganz frei fließen lassen und so meinen eigenen Stil entwickeln.", sagt Stephan Bodzin heute. Das hat er mit seinem 2007er Debüt-Album "Liebe ist ..." und den diversen anderen, nachfolgenden Produktionen bewiesen. 2014 erregte er mit seinem sensationellen Remix von "Jo Gurt" von Super Flu Aufsehen und "Sungam" erschien auf Platz 4 der Resident- Advisor-Charts.

Stephan Bodzins Produktionen sind treibend und hypnotisch. Und sie haben ein sehr reales und tiefes Gefühl für Melodien, die einem lange in Erinnerung bleiben. Natürlich hat sein eigenes Label Herzblut Bodzins Karriere mitbestimmt. Ab 2006 dient Herzblut als Ort für seine eigenen Veröffentlichungen. Gleichzeitig beherbergt das Label erfrischende elektronische Musik von Dominik Eulberg, Max Cooper, Pig & Dan und vielen anderen angesagten Producern.

Im Club ist Stephan Bodzin ein Geschichtenerzähler, der die Crowds auf eine Reise durch seine vielen musikalischen Einflüsse entführt. Gleichzeitig ist er ein beeindruckender Live-Act, der aus dem Nichts faszinierende, wirkungsvolle Soundtracks entstehen lässt. Egal auf welchem Kontinent – es gibt kaum einen relevanten Club oder ein gutes Festival, auf dem er nicht bereits Headliner war.

2015 werden wir erleben, wie dieses Bremer Mastermind sein zweite Album "Powers of Ten" und eine neue Single auf DJ Tennis' und Tale of Us' stilbildendem Label Life & Death veröffentlicht. Das Album begibt sich mit einem fetten Bass und einem lebendigen Sound Design auf eine durch und durch fesselnde Reise durch den Geist, die Musik, den Körper und die Seele dieses großen Producers der gegenwärtigen Clubmusik. Und dabei ist es nur die neuste Episode dieses berauschenden Nachtflugs, der von den fähigen und hochkreativen Händen von Stephan Bodzin gesteuert wird.

Beginn: 23:00 H
AK: 10 Euro / 7 Euro in der ersten Stunde

Aug 28th 1:34pm • 2 Comments